Um die angespannten Nerven etwas zu beruhigen und auch mal wieder rauszukommen aus unserer beschaulichen Rheinebene, haben wir heute uns und die Räuberwutz ins Auto geladen und sind auf unseren „Hausberg“, den Hochblauen gefahren, um den Schnee zu genießen. Es war zwar kurz, aber wirklich toll:

Jackie Böer, Mandy Gierke, Ute Fiedler, Inka Burow, Anja Balsam, Antje Günnemann, Sandra Hasselbach, Friederike Koepper-Giebner, Ursula Hägele, Felix Ell, Lucy Fussel, Michaela Mische, Nicky Balhas gefällt dieser Artikel

Bereits im Dezember 2010 habe ich in zwei Artikeln unsere Weihnachtsbeleuchtung Leuchtausrüstung vorgestellt: damals waren das ein blaues Mini-Leuchtie und am Geschirr zu befestigende Leuchtstreifen von Trixie.

Die Trixie Safer Life Flash Sicherheitsbänder nutzen wir weiterhin, da Emma jedoch weitgehend offline und nackig unterwegs ist, ist das natürlich nur bedingt nutzbar.

Das blaue Mini-Leuchtie haben wir schon vor einiger Zeit, ich glaube ca. 2 Jahren wieder weiterverkauft, weil es für uns einfach nicht praktikabel war. Neben den fixen Größen fehlte uns vor allem die Möglichkeit zum ein- und ausschalten mittels Schalter. Außerdem ist ein Leuchtie recht starr. Auf jeden Fall, nach unserer Meinung, ein hochwertiges Produkt, dass für unsere Bedürfnisse leider einfach nicht passt.

Letzten Winter sind wir dann auf das Karlie Visio Light in orange umgestiegen: ohne Werkzeug flexibel auf jede beliebige Länge kürzbar, mittels Schalter ein- und ausschaltbar, aufladbar via USB. Als ich es diesen Winter wieder hervorgekramt habe, fand ich die Leuchtkraft auch im voll aufgeladenen Zustand eher dürftig. Was ich, besonders bei kleinen Hunden, schon immer nachteilig fand, sind die einzelnen leuchtenden LEDs und die dazwischen liegenden dunklen Bereiche. Das schränkt die Sichtbarkeit natürlich ein. Bei Emmas Halsumfang von 35cm war das Halsband außerdem immer irgendwo leicht geknickt.

Auf der Suche nach einem Ersatz bzw. einer leuchtstärkeren Alternative ist uns dann der Flash Leuchtring USB von Trixie in einem kräftigen grün in die Hände gefallen. Wie das Visio Light von Karlie ist dieses ohne Werkzeug flexibel auf jede beliebige Länge kürzbar, mittels Schalter ein- und ausschaltbar, aufladbar via USB. Der Leuchtring von Trixie ist deutlich starrer als der von Karlie, wodurch er aber auch bei geringen Halsumfängen noch wirklich rund bleibt. Die Textilummantelung empfinde ich als sehr angenehm, dadurch klebt das Halsband nicht am Terrierfell. Außerdem leuchtet der Ring wirklich durchgängig und nicht nur an den Stellen der einzelnen LEDs.

Endgültig überzeugt hat mich dann aber die Leuchtkraft und dabei sagen Bilder natürlich mehr als Worte:

Insgesamt würden wir also für offline Spaziergänge ohne Geschirr immer den Flash Leuchtring von Trixie bevorzugen, der uns hoffentlich durch den Winter begleiten wird.

Bei Spaziergängen an Leine und Geschirr sind außerdem weiterhin die Safer Life Flash Sicherheitsbänder von Trixie im Einsatz.

Mandy Gierke, Felix Ell gefällt dieser Artikel

Die eisigen Temperaturen haben das Wasser in die Flucht getrieben. Sogar die Eger im heißgeliebten Wellertal ist weg. :shock: Aber wir haben etwas ähnliches lustiges gefunden: Schnee und Eis. Wirklich lustig. Man kann wuseln, Schnee fressen, rumtuschen, Krawall machen. Eben alles, was man als Räuberwutz und Cäpt’n vom Dienst tun muss. :hehe: