Upgrade erfolgreich erledigt :)

Dabei zunächst mit ein paar fehlerhaften Plugins und einem Speicherproblem gekämpft. Beides aber selbstständig und ohne Haare raufen gelöst.

Hilfreich dabei der SQL-Befehl

update wp_options set option_value = “ where option_name = ‚active_plugins‘;

und der Eintrag

define(‚WP_MEMORY_LIMIT‘, ‚128M‘);

in der wp-config, ganz oben, direkt unter <?php.

Das Jetpack-Plugin von WordPress direkt mit installiert und in Betrieb genommen, dafür andere, nicht mehr benötigte Plugins rausgeschmissen. Hilfreiche neue Plugins sind TPC! Memory Usage, WP htaccess Control, Debug Bar und OpenID.

Nun läuft alles wieder so, wie ich es gerne hätte (na zumindest fast) und ich hoffe, das nächste Update folgt nicht so bald. ;)


Denn auch der kleinste Hund der Welt, macht sein Maul auf wenn er bellt. Also sag, was du zu sagen hast, was dir fehlt, was dir nicht passt! :)