Fast 5 Wochen sind seit Emmas OP vergangen. Und eigentlich gibt es nichts Neues zu berichten: es geht ihr nach wie vor gut :hurra: , die Narbe ist bestens verheilt.

Einzig das Gähnen und alles andere, bei dem das Maul weit aufgerissen wird (z.B. gefundene Tennisbälle rumschleppen ;) ) klappt nicht mehr. Das scheint ihr weh zu tun und führt auch zu Hustenreiz.

Direkt an die Rekonvaleszenz hat die Wutz ihre Läufigkeit angeschlossen, so dass wir den geplanten Check beim TA auf 4 Wochen nach der Läufifkeit verschoben haben. Dann werden wir nochmal schauen, woher das „Gähn-Problem“ kommt und werden auch überlegen, in welchen Abständen wir Emma in Zukunft beim TA vorstellen und welche Diagnostik wir nutzen werden. Aktuell planen wir regelmäßig Blutbild, evtl. Röntgen und Sono.


One Trackback

  1. […] schon lange geplant, waren wir gestern zur Kontrolluntersuchung. 4 Monate nach der OP und der Entfernung […]

Denn auch der kleinste Hund der Welt, macht sein Maul auf wenn er bellt. Also sag, was du zu sagen hast, was dir fehlt, was dir nicht passt! :)