Heute geht es endlich weiter mit dem Urlaubsbericht… So schnell hat einen der Alltag wieder im Griff.

An Tag 1 und Tag 2 ging es ja unter körperlichen Höchstleistungen und mal mehr und mal weniger Geschnaufe und Gejammer der Zweibeiner hoch hinaus.

An Tag 3 sollte es deshalb etwas ruhiger zugehen. Nachdem am Abend bzw. in der Nacht die Toni und der Schmie zu uns gestoßen waren, starteten wir ausgeschlafen mit einem gemütlichen Frühstück in den Tag. Nach einem Einkauf stießen dann 4 weitere liebe Festivalbesucher zu uns, deren Erscheinen und Aufenthalt Emma lautstark untermalte. :oops: :irre:

Am Nachmittag machten wir uns dann gemeinsam mit der Wutz auf den Weg auf die Winklmoos-Alm, zum Festivalgelände. Der große Ansturm war schon vorbei und so mussten wir nur wenige Minuten am Einlass und der Gondelbahn warten. Und schon ging es, schwuppdiwupp, hinauf, vom Parkplatz Seegatterl (828m) zur Winklmoos-Alm (1195m). Emma war das Ganze zwar ein wenig suspekt, aber gut, wenn man kuscheln kann, dann geht das schon.

Oben angekommen suchten wir uns dann ein lauschiges Plätzchen im Nieselregen, außerhalb des eingezäunten Festival-Geländes, um zu dritt einen Teil der Konzerte zu hören und zu sehen.

Später haben wir die Wutz dann wieder zurück ins Tal gebracht, ein Schläfchen auf der Couch genossen und sind dann zurück auf die Alm, um, endlichendlichendlich, LaBrassBanda live zu erleben.

Was soll man zu den Jungs noch sagen? Es war grandios! :D :thumbsup: Und wir freuen uns auf das neue Album und weitere Konzerte!

Zu später Stunde dann zurück in die Ferienwohnung, versehen mit einigen lustigen Episoden. Für Insider gibt’s folgende Stichworte: Fussraum, Piccolini, Bett. :lol:

Ein paar Impressionen gibt es auch! (Danke Schmie! :) )


Denn auch der kleinste Hund der Welt, macht sein Maul auf wenn er bellt. Also sag, was du zu sagen hast, was dir fehlt, was dir nicht passt! :)