6 Monate ist Ankes tragischer Unfall heute her. Oft noch habe ich das Gefühl, dass sie gleich mit Charly um die Ecke kommt. Vor allem am Hundeplatz. Und die Erinnerungen sind so stark wie im März. Der einzige Unterschied besteht wohl darin, dass ich heute mit einem Lächeln an sie denke, und nicht mehr mit Tränen im Gesicht. Und das ist gut so.

Das Flyball-Team hat sich neu formiert. Und doch wird Anke immer ein Bestandteil des Teams sein. Nicht als trauriger Schatten vergangener Tage, sondern als positive Energie. Bei unserem ersten Divisionssieg im Juni in Lussheim und den zahlreichen Bestzeiten bei der EM in Tschechien muss Anke ihre Finger im Spiel gehabt haben. Auch wenn sie überhaupt nicht ehrgeizig war. ;-)

Anke, du fehlst hier, nach wie vor.


Denn auch der kleinste Hund der Welt, macht sein Maul auf wenn er bellt. Also sag, was du zu sagen hast, was dir fehlt, was dir nicht passt! :)