… verlief leider anders als gehofft.

DIS sowohl im A-Lauf als auch im Jumping.
Vielleicht sollte ich mir doch mal ein T-Shirt mit der Aufschrift ‚Trainingsweltmeister‘ anschaffen. :hehe:

Der A-Lauf fing schon holprig an, als ich Emma viel zu spät aus dem Auto holte und somit ziemlich gestresst und für Emma auch unvorbereitet an den Start ging. Ich habe sie im dritten Versuch am Slalom nicht korrigiert, und somit das DIS in Kauf genommen. Der übrige Lauf war auch nicht grade das, was ich mir vorgestellt hatte. Dank Angelika gibt es auch ein Video davon:

Auch im Jumping stand der Slalom wieder am Beginn des Parcours. Diesmal hat er uns einen Fehler eingebracht, da Emma zwar richtig eingefädelt ist, um dann mal einen kleinen Ausflug zu unternehmen, entweder zum Parcourshelfer oder zur Nummer :? . Das DIS haben wir uns dann an der Paradeverleitung des Parcours geholt. Zwei Sprünge und ein Tunnel in gerader Linie. Nur sollte es nach dem zweiten Sprung nach rechts in einen Kreisel weitergehen. Den Rest der Geschichte könnt ihr euch denken… ;-)
Insgesamt hat mir der Jumping aber sehr gut gefallen. Emma war in diesem runden Lauf sehr zügig unterwegs. Schade, dass ich die Zeit nicht weiß.

Mal schauen, was uns das Seminar bei Silas nächste Woche bringt. Auf alle Fälle stehen die nächsten Trainingseinheiten wieder unter dem Motto ‚Slalom und Kontaktzonen‘.


Denn auch der kleinste Hund der Welt, macht sein Maul auf wenn er bellt. Also sag, was du zu sagen hast, was dir fehlt, was dir nicht passt! :)